der Digitale Twin im Maschinenbau

Gemeinsam mit unseren Partnern überführen wir Ihre bestehenden Produktionssysteme in digitale 3D-Modelle und optimieren so Ihre Produktionsprozesse. Dieses innovative Dienstleistungskonzept wurde im Rahmen des vom BMBF geförderten DigiTwin-Projekts entwickelt. Es umfasst den 3D-Scan der Produktionssysteme und die automatische Umwandlung der Scan-Daten in einen prozessgerechten Digital Twin, der für Materialfluss-Simulationen oder die Analyse von Engpässen genutzt werden kann.

Unser Service

Erfassung der Produktionssysteme

Zunächst scannen wir Ihre Fabrik und deren Produktionssystem. Je nach Situation nutzen wir dabei Hand-Scanner, eine 360-Grad-Kamera oder einen terrestrischen Laserscanner. Das Ergebnis ist eine Punktewolke für die Weiterverarbeitung oder für Dokumentationszwecke.

Aufbau der simulationsfähigen Modelle

Die Datenlogistik-Experten von PROSTEP wandeln die 3D-Scandaten automatisiert in CAD-Modelle um. Mit Hilfe von Verfahren der Künstlichen Intelligenz und des Maschinellen Lernens werden die gescannten Objekte zunächst klassifiziert. Die Software identifiziert daraufhin die einzelnen Fabrikbestandteile, die als prozessgerechte und simulationsfähige CAD-Modelle in einer Bibliothek hinterlegt sind. So erhalten Sie eine CAD-Baugruppe, die exakt der Ist-Situation in Ihres Produktionsbereichs entspricht und die eine perfekt digital abgebildete Struktur für kommende Planungsaufgaben enthält.

Optimierung der Produktionsprozesse

Wir unterstützen Sie zudem bei der Erfassung und Abbildung der Fertigungslogik im Digital Twin, basierend auf den simulationsfähigen Modellen. Gern übernehmen wir auch die Simulationsaufgaben wie etwa eine Materialfluss- oder Engpassanalyse. Anschließend werten wir die Ergebnisse aus und geben Ihnen fundierte Empfehlungen zur Optimierung Ihrer Prozesse wie beispielsweise Materialdurchsatz und Taktzeit.

Use Cases

Fabrikplanung

Wird Ihr Maschinenpark – einschließlich der Intralogistik – in regelmäßigen Abständen modernisiert, werden die bestehenden Maschinen und Anlagen in der Halle neu angeordnet. Zudem kommen neue Einrichtungen dazu. Mit 3DigitalTwin lassen sich bereits im Vorfeld sämtliche Objekte von Interesse identifizieren und die jeweils beste Position ermitteln.

Investitionsplanung

Sie planen, neue Maschinen und Anlagen einzusetzen, um die Produktion effizienter zu gestalten? Dazu sollte zuvor die Auswirkung der Investition auf die Performance der Produktion genau analysiert werden. Basierend auf dem Digitalen Zwilling wird die bebaute Umgebung erfasst. Dann lässt sich bereits im Vorfeld durch digitale Simulationen etwa zu Materialfluss oder Taktung die für Sie beste Ausführung bestimmen.

Kapazitätsplanung/Engpassanalyse

Manchmal ist die Leistungsfähigkeit des bestehenden Produktionssystems nicht hinreichend bekannt. Somit lässt sich keine präzise Kapazitätsplanung durchführen oder ein Engpass ermitteln. Hier lohnt es, die bebaute Umgebung digital zu erfassen und darauf basierend Simulationen zu Materialfluss, Arbeitseinsatz oder etwa Taktung durchzuführen. Werden verschiedene Anwendungsfälle – beispielsweise die Anzahl der Schichten – variiert, lässt sich danach das Produktionssystem perfekt auf ein Optimum justieren.

Sie möchten mehr erfahren?

Kontaktieren Sie uns.

Kontakt

Josip Stjepandic

+49 6151 9287-0
josip.stjepandic@prostep.com

PROSTEP AG
Dolivostraße 11 · 64293 Darmstadt · Deutschland

Telefon +49 6151 9287-0 · Fax +49 6151 9287-326
infocenter@prostep.com
www.prostep.com

© 2021 | Copyright PROSTEP AG |Impressum|Haftungshinweise|Datenschutzerklärung|AGB|Hotline|Feedback